Chucksinthegarden
Schon die vierte Woche in Paderborn

Jetzt bin ich schon fast 4 Wochen hier, sprich am Freitag ist die vierte Woche voll.
Die Zeit verfliegt hier wie im Flug und man bekommt es kaum mit.

Angekommen bin ich hier noch nicht wirklich. Ich habe zwar hier ein Zimmer mit meinen Sachen, aber es ist noch lange nicht "zu Hause". Dazu brauche ich mit Sicherheit noch ein wenig.

Ansonsten haben wir hier immer gut zu tun.
Wenn wir nicht gerade Skripte lesen, vor - und nachbereiten, Exzerpte verfassen oder sonst irgendwas für die KFH machen oder in der KFH sind, haben wir im Pauluskolleg immer was zu tun. Von Küchendienst, Küster, Messdiener, Musik, Lektor usw. wir sind gut beschäftigt.

Am letzten Wochenende waren wir alle gemeinsam im Getrudenstift Rheine. Dort hatten wir die Einführung zum Grundkurs Spiritualität. Eine sehr intensive Erfahrung. Wir haben viel Zeit für uns gehabt, zum Nachdenken, Beten... Und was ich sehr gut fand, ich kam nach Wochen endlich mal für ein paar Augenblicke zur Ruhe, das fehlt mir sehr seit Wochen - einfach mal Ruhe haben.



Zu Hause im schönes Hessen, haben wir vor zwei Wochen Bratfest gehabt. Sehr lustig. Morgens um sechs Uhr ging es mit anfeuern los und dann wurde den ganzen Tag am Feuer gesessen, gegessen, Spaß gehabt und einfach mal zusammen sein. Echt schön.

So jetzt werde ich mich mal wieder meiner Hausaufgabe widmen und mal schauen, ob ich damit zufrieden bin.

Ganz Liebe Grüße
Sandra

PS: Unsere Familie ist wieder mal angewachsen - mein Cousin und seine Frau sind Eltern geworden - Finn-Janik gehört jetzt zum Bergmann Clan ;-)
16.10.07 11:59


Teil 2 des Abschiedes ist auch da...

Oh man, ich dachte immer der 21. September sei noch Monate enfernt. Nein ist er nicht - er war gestern. Und das bedeutet genau gesagt - meine Abschiedsfeier war auch gestern.
Es war wirklich schön und es waren auch super viele liebe Freunde da. Habe viele gute Wünsche, Geschenke, Umarmungen, Aufmunterungen und Ratschläge mit auf dem Weg bekommen und hoffe ich kann alles so umsetzen, wie es mir jeder wünscht und vor allem, wie ich es mir wünsche.
All die lieben Karten, Bilder, Taschen, Bücher, Überlebenspakete, Glücksbringer, Lampe, Tasse usw. werde ich mit nach Paderborn und genau wie mein Freundebuch, dort ganz in Ruhe lesen und anschauen...

Doch jetzt ist es noch komischer als zuvor. Die letzten zwei Wochen habe ich immer mal ein wenig was eingepackt und so, aber es war ja noch nicht da. Und jetzt haben wir es Samstag. Der Samstag wo es dann den Montag danach los geht. Sprich in zwei Tagen werden sich meine Mum und mein Dad, Jenny, Christoph, Nando und ich auf den Weg machen, meinen ganzen Kram nach Paderborn zu karren. Dort wird dann bissi zusammen eingerichtet und dann bin ich dort. In Paderborn, zu meinem Studium, zu meinem neuen Leben, mit hoffentlich neuen Freunden und in einer schönen Umgebung...

Werde jetzt die kommenden zwei Tage noch versuchen einige Leute zu besuchen, Zeit mit Freunden verbringen, in die Kirche gehen und auch Zeit mit meiner Familie verbringen...

Würde mich freuen auch in Zukunft von euch zu hören,

alles Liebe und vielen Dank für alles in den letzten Tagen und vor allem gestern Abend

eure Sanni
22.9.07 18:00


Teil I des Abschiedes war dann wohl da

Heute war der Sonntag, den ich seit Wochen weg wünsche. Es ist Kerb und somit stand ein Auftritt mit MUMP auf dem Plan - für mich der Letzte.

Schon als wir angesagt wurden, bzw. eigentlich schon nach dem wir vom Festzug im Zelt ankamen, musste ich mich zusammen reißen, dass ist nicht anfange zu heulen. Doch als es dann soweit war und wir aufgerufen wurden, sind sie einfach gelaufen. Ich konnte nichts ändern. Während dem Tanzen ist es ein bisschen wenier geworden, doch als wir fertig waren, ging nicht mehr viel. Als wir nach der Zugabe runter von der Bühne gegangen sind, war es dann soweit - Ich werde vorerst (und das für lange Zeit) nicht mehr bei MUMP tanzen. Der Gedanke ist im Moment sehr schlimm für mich. Und ich bin sehr froh gewesen, dass alle Mädels da waren und mich im Arm hatten. Sie sind einfach genial. Aber genau das macht den Abschied vom Tanzen nicht einfacher.

Ich tanze nun seit gut 15 Jahren und jetzt damit aufzuhören ist schon hart. Seit ich bei MUMP tanze, ist es keine Pflicht mehr, zu trainieren, weil Mama und Papa den Beitrag zahlen, sondern es ist einfach ein Teil von einem geworden. Mit den Mädels trainieren, auch mal sich zu zoffen, feiern zu gehen und vor allem auf der Bühne zu stehen...Es gehörte die letzten 4 Jahre einfach dazu.

Mit meinem Wegzug nach Paderborn ändert sich nun einiges. Die Zeit regelmäßig zu trainieren habe ich nicht mehr und dadurch werde ich nicht mehr mittanzen können. Und das wirklich wahrzunehmen und auch damit umzugehen, fällt mir einfach richtig schwer.

Zu mal jetzt der Umzug wieder ein Stück näher gerückt ist. Jetzt sind es noch sechs Wochen. Ich freue mich wirklich auf meine Zeit in Paderborn, doch sind im Moment meine Wehmmutsgefühle dominierender. Das wird sich wieder ändern, aber in den kommenden Wochen wird es immer wieder das "letzte" Mal geben...Doch es kommen auch neue Male und das macht mir Mut, auch die vielen Veränderungen werden mit Sicherheit gut werden....

Lieben Gruß
Sanni
12.8.07 22:32


Oh man, schon wieder mal den Blog links liegen gelassen...

Es ist schon wieder Wochen her, dass ich mich hier gemeldet habe Aber nun bin ich mal wieder hier.

Es ist viel passiert. Ich hatte zum Beispiel mal wieder Geburtstag. Wieder ein Jahr älter. Habe in meinen Geburtstag reingefeiert, zwar eher nur, weil ich bei Freunden auf der Hochzeit war, aber es war sehr sehr schön, wenn ich auch ohne meinen Freund gefeiert habe. Um 24 Uhr hat die Kapelle HAPPY BIRTHDAY gespielt, alle Gäste haben mitgesungen und dann habe ich bestimmt 15 Minuten dargestanden und die Leute haben angestanden um mir zu gratulieren. Und es war sogar jemand da, der es noch etwas besonderer (gibts das Wort??? ) machte - Jeannine kam zur Hochzeit und zwar genau um 5 Minuten vor 24 Uhr, also pünktlich zu meinem Geburtstag und dann auch noch mit einem der Besten Geschenke, allerdings ist das schwer geheim

An meinem Geburtstag habe ich dann mit Freunden und meiner Familie abends zusammen gegrillt. Mittags war ich erst mal ne Runde Radfahren, bei gefühlten 35 Grad und ich glaube es waren auch um die 30 Grad. Hab mir nen leichten Sonnenbrand geholt, aber es war schön Danach kam dann bald Sascha mit einem genialen Bild, was er für mich gemalt hat. Eine Rose, ich kann es nicht beschreiben, man muss es sehen und auf sich wirken lassen, aber ich sag mal so - es ist einfach richtig wunderschön
Ansonsten habe ich noch Gutscheine und Geld bekommen, nen Gutschein inklusive gemeinsamer Fahrt in den IKEA um noch den letzten Kram für meinen Umzug zu besorgen und ganz viel nützliches für meinen Umzug.

Das Wochenende darauf ging es dann los ins Salzburger Land. Eine Jugendfahrt der Gemeinde mit 25 Leuten. Es war einfach schön. Eine super Gruppe, die zu einer noch viel genialeren Gemeinschaft zusammen gewachsen ist. Wir haben gemeinsam gesungen, gelacht, Messe gefeiert, Spaß gehabt und gemacht, zusammen gekocht und gegessen, Ausflüge (Salzburg 2mal, Krimmler Wasserfälle, Eisriesenwelt, Salzbergwerk, Wasserspiele, Bergtour, Sommerrodeln...). Leider ist der Spaß nicht ganz spurlos an mir vorbei gegangen, hatte einen Kreislaufzusammenbruch in der Eisriesenwelt, hab mir bei einem Sturz bei der Bergtour das Bein verdreht und mein Magen hat durch das viele Busfahren, was ich nicht vertrage, doch sehr gelitten....

Jetzt sind wir seit gestern Abend wieder zu Hause und man spürt doch noch eine gewissen Müdigkeit in den Knochen. Aber es war wirklich eine schöne Zeit in Salzburg.

Haben dort auch Martin getroffen, ein Freund aus einem befreundetem Orchester. Haben zwei schöne Stunden zusammen verbracht

Jetzt bin ich gut drei Wochen zu Hause, bevor es wieder in den Urlaub geht, dann noch aktiver, dann geht es nämlich mit der Jenny eine Woche zum radeln an den Bodensee

Bis die Tage, eure Sanni
29.7.07 20:08


Frei oder auch nicht?!?!?

Mensch Mensch Mensch,
jetzt sind die "normalen" Sommerferien auch schon da, sprich unser eins hat jetzt schon einen von knapp vier Monaten FREI rum...

Da ich ja frei habe, aber trotzdem Geld benötige, gehe ich halt bissi arbeiten, aber die Wochenenden, enden Montags Abends und beginnen spätestens am Donnerstag, wir wollen das ganze ja mal nicht übertreiben

Diese Woche war eigentlich ganz ruhig, haben uns für Salzburg getroffen und letzte Infos erhalten, waren unterwegs und haben ähhhhh nix gemacht :-)

Letzte Woche gab es am Freitag dann endlich das ersehnte Zeugnis der Fachoberschule in die Hand gedrückt. Musste die junge Frau da vorn was über uns erzählen? Oh man, wie sie sich immer aufspielen muss, aber gut, nun sind wir sie los ... Und ich glaube manche haben diese Veranstaltung nach einem "Unfall" besucht... Im Anschluss an die Zeugnisausgabe sind wir noch zusammen was essen gewesen und haben so unsere gemeinsame Schulzeit in einem netten Rahmen ausklingen lassen. Samstag war dann mal wieder ein kleines Auftritt von MUMP angesagt. Auf dem Kommersabend der Aufenauer FFW waren wir Showeinlage und das mit 6 von 10 Mädels. Mann O Mann hatten wir einen Spaß beim Umstellen vorm Auftritt...Auf einmal liegen da Leute oben auf der Hebefigur, die sonst immer heben, weiß ja auch nicht, wie ich da hin kam. Aber dafür, das wir so wenige waren sah es wohl wirklich gut aus und unglaublicher weise, habe ich da auch das erste mal den Einmarsch anschauen können, da ich mit eingelaufen bin und nicht schon auf der Bühne war

Ansonsten ist jetzt endlich wieder Wochenende und heute Abend geht es dann auf den Geburtstag vom Alex und heute Mittag werde ich mich wohl noch mal ein wenig ausruhen, da ich irgendwie krank bin...

Liebe Grüße
Sanni
7.7.07 12:49


Nun ist sie da...

...meine Bestätigung des Studienplatzes in Paderborn. Und jetzt?
Soll ich mich freuen, oder doch ein wenig traurig werden .

Denn was bedeutet es für mich, nach Paderborn zu gehen?

Klar in erster Linie erstmal, dass sich mein Traum erfüllt und ich Gemeindereferentin werde.

Dann mache ich mit Sicherheit ganz tolle Erfahrungen, lerne neue Menschen kennen und beginne einen neuen Lebensabschnitt, auf den ich mich sehr freue und dem ich gespannt entgegen fiebere.

Doch dann ist da die Seite, die mich ein wenig traurig stimmt. Oder wie sagt man so schön- ich gehe mit einem lachenden und einem weinendem Auge...Weinend, weil ich hier viel zurück lasse. Gut, ich komme oft zurück nach Hause, wochenends, aber das ist nicht das Gleiche.

Hier gibt es so viele Menschen, die mir hier ans Herz gewachsen sind. Bevor ich wen vergesse, zähle ich keinen auf.
Dann ist hier Sascha, den ich höllisch vermissen werde...

Und hier sind meine großen Hobbies...Die Musik, egal ob bei den Churchies oder im Orchester und natürlich das Tanzen. Seit gut 15 Jahren stehe ich auf der Bühne und tanze und nun kommen in den nächsten Wochen meine 2 letzten Auftritte. Das fällt mir wohl sehr schwer. Aber ich weiß, für was ich es mache und dann geht es, irgendwie. Wobei wahrscheinlich die letzten Auftritte die schlimmsten überhaupt werden

So, werde dann mal schlafen gehen...

Lieben Gruß Sanni
20.6.07 21:09


Mal wieder ein Lebenszeichen von mir...

Man könnte meinen, dass man als Ex-Fos-Schülerin, die nun ihre Prüfungen bestanden hat und auch nicht zur Mündlichen Prüfung muss, jede Menge Zeit hat, sich um einen neuen Blogeintrag zu kümmern...Aber weit gefehlt, ich verbringe mehr Zeit on Tour, als das ich zu Hause bin...

Mal bin ich in Orb im Pfarrbüro oder beim Kaplan, und helfe dort wo ich kann, oder ich bin bei Sascha oder sonst wie unterwegs.

Aber die letzten Tage ist eine Menge passiert.
Angefangen letzten Samstag mit dem Tanzturnier von MUMP. Es war schon sehr anstrengend, wir haben uns sehr angzickt beim Training, aber es hat sich eigentlich gelohnt. Ein 6. Platz von 14. Gruppen ist doch echt mal super, dafür das wir mit der Besetzung noch nie an nem Turnier teilgenommen haben. Ich bin stolz auf uns

Danach ging es direkt zu Patrick auf den 20.Geburtstag. Haben ewig zusammen gesessen und gefeiert und jede Menge Spaß gehabt Und irgendwie wollte der Abend nie zu Ende gehen. Sind dann gegen 7 Uhr aus dem Alfons-Lins-Haus raus und dann zu Sascha nach Hause Bilder anschauen Danach ging es dann mit Frühstück unterm Arm zu mir Naja und wie soll ich sagen, seit diesem Tag, sind Sascha und ich dann wohl auch ziemlich glücklich


Die letzte Woche ging dann lustig weiter - DVD Abend, Besuch und Mitbetreuung ner Klassenfahrt am Dienstag; Grillen und ne Menge Fun im Pfarrgarten (ich sag nur "Ein Prosit...", Wasserschlacht...); Radtour zum Stausee; Tretbootfahren mit den Minis; Bonifest in Fulda...


So und nun geht es ab zu unserer Abschlussgrillfeier unserer Klasse :-)

Grüße
Sanni
11.6.07 17:37


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de


Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren

Links:
Lara
MM FC
Island Forum
Schlabbedabber





Designed By